Heidrun Buchmaier alias hb | Geschäftsführung

frau buchmaier, mahaparinirwana?

Geboren 1976 im hessischen Odenwald, absolvierte hb ihr Highschool-Diplom im Jahre 94´ nahe Boston/USA, um dann ihr deutsches Abitur dran zu hängen. Während ihres Studiums für Kommunikationsdesign an der FH Darmstadt, lernte sie den Foto & Fernsehjournalist Dieter Glogowski kennen. Aufgrund Heidruns Sportausbildung (Fitness-instructor) und ihres Fotostudiums nahm er sie auf journalistische Reisen in den Himalaya mit. Viele Foto-Touren nach Nepal und Tibet folgten und lehrten der Hessin eine besondere Art des Schauens. Naheliegend, dass hb ihr Designdiplom (2001) mit dem Namen „Zwischen Shamanismus und Showbusiness“, auch im Land der Sherpas fotografierte, wo sie mit den Sadhus, den heiligen Asketen, unterwegs war. Der Autor & Filmemacher Peter Weinert vom Hessischen Rundfunk engagierte sie zudem, bei einer Dokumentation für „Länder, Menschen, Abenteuer“ in Nepal mitzuwirken. Es entstand der Film „Wo Shiva auf Buddha trifft.“

Parallel arbeitete hb bereits an der Karriere des Komikers Maddin Schneider, um schlussendlich ihre Trekkinghose gegen Rock und Bluse einzutauschen. Sie eröffnete die Agentur hb management, die heute Comedians, Schauspieler, Autoren und Moderatoren vertritt.

Heidrun Buchmaier lebt und werkelt in Köln und Berlin und träumt von nepalesischen Komikern.

Denise Schöneberger | Assistentin der Geschäftsführung

frau kitanov, stimmt es, dass sie unerlaubter weise meerschweinchen ins büro geschmuggelt haben?

Am selben Tag wie Wolfgang Amadeus Mozart geboren -nur ein paar Jahre später- (*27.01.1984) und mit dem Namen Denise getauft (Denise stammt von Dionysos ab, dem griechischen Gott des Weines, der Freude und der Feier), stand der jungen Hessin mit ihrer Karriere bei hb management nichts mehr im Wege.

Im Anschluss an die Mittlere Reife (2000) machte Denise eine schulische, zweijährige Berufsausbildung zur „staatlich geprüften Assistentin im Fremdsprachensekretariat“. Ende 2004 kam Denise nach Köln um neben ihrem Praktikum bei hb von 2005 bis 2007 berufsbegleitend einen Abendstudiengang der Westdeutschen Akademie für Kommunikation (WAK e.V.) zu besuchen.

Ihr Abschlusszeugnis erhielt Denise dann entsprechend der Comedyszene in einem Transenladen in Köln. (Kein Scherz!) Der Chef der WAK hatte sich eben was einfallen lassen…Seit November 2007 ist Denise die gute Seele im Hause hb!

Hanne Müller | Booking-Abteilung

frau müller, haare eingedreht?

Genau einen Tag vor dem großen Ereignis des Mauerfalls, kam es im kleinen Saarland zu einem ebensolchen: Hanne Müller erblickte das Licht der Welt.

Wie auf dem Land üblich, erlebte die quirlige Dunkelhaarige eine behütete und ruhige Kindheit mit dem Ziel, dem Sprössling Bodenständigkeit beizubringen. Doch was soll man von einem Kind, welches einen Tag vor dem weltverändernden Spektakel geboren wurde, erwarten? Genau REVOLUTION.

Dementsprechend studierte Hanne nichts "Sicheres", sondern irgendwas mit MEDIEN.

"Literatur, Kultur und Medien" nannte sich dieser außergewöhnliche "Rund-Um"-Studiengang der Universität Siegen. Durch Zufall landete sie bei der Suche nach einem Praktikum in einer Künstleragentur für Kabarett und Comedy und entdeckte dort ihre neue Leidenschaft: Künstleragentin!

Dem Bachelorstudium folgte noch ein Masterstudium im Kulturmanagement und dann, ganz zufällig, eine Begegnung mit der Geschäftsführung von hb management. Manche nennen es Liebe auf den ersten Blick und es kam wie es kommen musste: Nun ist Hanne ein waschechtes hb-Kind und unterstützt das Team im Bereich Booking. 

Frau Balkan | TV-Abteilung

frau balkan, energie?

Manche nennen sie das "Trüffelschweinchen" der Comedy, wir nennen sie liebevoll "Frau Balkan".

Seit Mai 2017 verstärkt Frau Balkan nun das hb management Team mit ihrer langjährigen Erfahrung im TV & Marketingbereich.

Außerdem freut sich das Team über die regelmäßige Fütterung mit Cevapcici und kraotischem Kava. Welcome!

Björn Federspiel | Kreativ-Abteilung

herr federspiel, sie wirken sehr entspannt?

Geboren 29.07.1986 im schönen Saarlsnd in Saarlouis hat es Björn Federspiel nach Mainz verschlagen, sobald seine Finger eine Trompete halten konnten. Mit dem abgeschlossenen Musikstudium in der Tasche, verschlägt es den ausgeglichenen Jazzer nach Köln, wo er seitdem als freischaffender Trompeter arbeitet, oder als musikalischer Leiter bei verschiedenen Live & Studioproduktionen.

Und was will Björn nun bei hb management? Auch Musiker brauchen eine Familie und hb endlich einen Qutoenboy im hb-Office. Welcome!

Dirk Lange | freier Mitarbeiter bei hb

herr lange, back to comedy?

Samstag, 21.07.1979, 20.14 Uhr. Dirk Lange erblickt pünktlich zur „prime time“ das Licht der Welt. Im beschaulichen Marburg an der Lahn aufwachsend, ist er als Hesse schon längst prädesiniert, um bei hb management einzusteigen. Dirk weiß das nur noch nicht...

1999 macht er sein Abitur, legt die Rettungssanitäterprüfung ab und studiert Germanistik, Philosophie und Ethik an der Universität in Marburg und wird Lehrer. Soweit so gut. Doch dann die folgenschwere Begegnung: Martin Schneider, bekannter Comedian und Dirk kommen ins Gespräch und freunden sich an. Von nun an geht alles ganz schnell. Dirk entwickelt eine hohe Affinität zur Comedybranche, begleitet Martin Schneider zu diversen Terminen und lernt wunderbare Menschen kennen. Darunter Heidrun Buchmaier, Martin Schneiders damalige Managerin. Schnell wird beiden klar, hier wächst zusammen, was zusammen gehört!

Seitdem ist Dirk Lange nicht nur ein guter Freund von hb management, sondern stetiger Ratgeber, Begleiter und helfende Hand!

Anne Spee | Schauspiel-Abteilung

frau spee, entspannt?

Geboren am 29.12.65 in Issum am Niederrhein, machte Anne Spee Abitur 1985 in Moers; in der Stadt von der Hans Dieter Hüsch sagte, das Tollste an ihr sei, dass man so schnell weg kommt. Zwei grosse Autobahnkreuze verbinden Moers nämlich mit dem Rest der Welt...bis nach Johannesburg, Südafrika, wo Anne in der Verwaltung einer Goldmine arbeitete. Natürlich. Klar ging es ums Jobben, aber tatsächlich interessant war der politische Hintergrund des Landes. Demonstrationen gegen Apartheid an der Witwatersrand Universität und nächtliche Diskussionsrunden zu Zeiten des Ausnahmezustands prägten Annes Sinn für Gerechtigkeit. Ein Jahr Hamburg und die Hamburger Fotoschule folgte und führten ins Studium nach Paris. An der Sorbonne absolvierte sie 1991 das Diplom in Kommunikations- und Kulturwissenschaften. Das Studium verdiente die junge Frau sich durch Statistenrollen beim Film, eine Branche die sie schnell für sich gewinnen sollte...

Anne arbeitete viele Jahre als Script Supervisor und hat bis dato in dieser Funktion bei mehr als 60 Film und Fernsehproduktionen mitgewirkt und mit namenhaften Schauspielern zusammen gearbeitet. Die nächste Herausforderung war fällig. Willkommen bei hb management!

aytshbee | Maskottchen von hb

aytshbee, immer anders angezogen?

aytshbee wurde vor vielen Jahren (das genaue Geburtsdatum ist leider nicht bekannt) in der Traumfabrik Hessen geboren. Man könnte behaupten, der Name "aytshbee" habe einen spirituellen Hintergrund, da die Besitzerin hb einige Zeit in Nepal verbrachte. Man könnte auch sagen, aytshbee sei eine heilige Biene, die eine Reeinkarnation Shivas ist, dem Gott der Zerstörung und Erneuerung. Aytshbee könnte aber auch im heiligen Fluß Bagmati in einer Lotusblüte gefunden worden sein. Daraufhin bauten die Nepalesen einen Tempel, schufen eine Bienenstatue und seitdem wird aytshbee als Göttin der Arbeit verehrt. Noch spannender wäre die Geschichte, dass aytshbee im Samen einer Rudrakshakette über den Himalaya von Tibet nach Nepal geschmuggelt wurde. Die Biene hatte sich vorgenommen, als Bodhisattva den Menschen Spaß an ihrer Arbeit zu bringen, freundliches Miteinander zu fördern und das innere Leuchten eines jeden Menschen zu entfachen.

Nun, wahrscheinlich steckt ein bisschen von Allem in dem kleinen Wesen. Und um es spannend zu halten, wird die Wahrheit einfach nicht verraten. Heute ist aytshbee das Firmenlogo von hb management, fliegt in verschiedenen Versionen über Plakte, DVD´s und Homepages und erfreut sowohl die hb Mitarbeiter, als auch Kasper (so werden Komiker in Hessen genannt) und Kunden.